Nutzen Sie die Vorteile dieser starken GemeinschaftSitemap  
Freitag, 15. Dezember 2017 13:51 Uhr Alter: 2 Jahre
Kategorie: 423_Metall

60 Jahre ein Meister des Schlosserhandwerks

Diamantener Meisterbrief für Karl Laermann


Freuten sich über ein seltenes Ereignis: (von links) Obermeister Aloys Brannekemper, Jubilar Karl Laermann, Geschäftsführer Jan-Hendrik Schade

Vor 60 Jahren hat Karl Laermann, jahrzehntelang ein gefragter Kunstschmied aus Gremmendorf, seine Meisterprüfung abgelegt. Aloys Brannekemper, Obermeister der Metall-Innung Münster, würdigte ihn gemeinsam mit Jan-Hendrik Schade, Innungsgeschäftsführer, in einer Feierstunde. „Dass ich einen Diamantenen Meisterbrief überreichen kann, ist schon etwas sehr Besonderes“, äußerte sich Brannekemper erfreut.

1963 gründete Laermann seinen Schlosser- und Schmiedebetrieb, der bald so gut lief, dass er sich die interessantesten Kunstschmiedearbeiten aussuchen konnte. Das Handwerkszeug für seine Karriere erwarb er sich in seiner Lehre bei Anton Kirschbaum, der unter anderem den bekannten Ausleger der Gaststätte „Stuhlmacher“ in Münsters ‚Guter Stube‘ gefertigt hat. Nach verschiedenen Stationen bundesweit und international führte ihn sein Weg zurück in die Heimatstadt Münster. Als überzeugter Einzelkämpfer entwickelte er gern seine eigenen Ideen und setze sie meisterhaft um. So machte er sich Anfang der 70-er Jahre eine Marktlücke zunutze und brachte den Münsterländern das Insektenschutzgitter auf einem Alu-Rahmen, auch als Dreh- und Schiebetür. „Ich blicke auf ein erfolgreiches Arbeitsleben und eine schöne Zeit zurück. Das ist nicht Jedem vergönnt“, erzählte der zufriedene Meisterjubilar.